Hanf Tee | Das müssen Sie wissen !

Cannabistee ist rund um den Globus eines der ältesten Naturheilmittel. Für viele Menschen ist Hanftee die angenehmste Form, um Cannabidiol zu konsumieren. Obwohl beim Begriff Hanföl bei vielen Menschen sofort die Alarmglocken zu läuten anfangen, kann der Tee völlig legal im Handel und im Internet gekauft werden.

Hanftee Wirkung ist von der Zubereitungsmethode abhängig

Die Wirkung verschiedener Hanf Teesorten kann mild, leicht entspannend über potent bis akut therapeutisch sein. Wie Dein Marihuana Teegetränk wirkt, ist davon abhängig, wie Du ihn zubereitest. Im Lauf der langen Geschichte von Hanf Tee wurden von unterschiedlichen Kulturen unzählige Zubereitungsmethoden entwickelt. Einige davon werden Dir in diesem Beitrag vorgestellt.

Verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten von Hanf Tee

Psychoaktiver Tee ist nicht die optimale Weise, CBD Öl in Form eines köstlichen Tee zu genießen. Es wäre sehr schade, wenn Du für Genuss von Nutz- beziehungsweise Speisehanf in Teeform nicht aufgeschlossen bist. Aus Nutz- und Speisehanf hergestellte Tees besitzen nur einen kaum messbaren THC-Gehalt. Sie überzeugen stattdessen mit anderen, ebenfalls erstaunlichen Eigenschaften. Deshalb werden Dir in diesem Beitrag ausschließlich Rezepte für die Zubereitung von Nutzhanftee vorgestellt.

Nutzhanftee - wirksam und absolut legal

Nutzhanftee, den Du hierzulande völlig legal online oder im Handel kaufen kannst, wird aus Faserhanf gewonnen. Diese Hanfsorte enthält weniger als 0,2 % psychoaktives Tetrahydrocannabinol (THC). Wäre der THC-Anteil höher, wäre der Anbau per Gesetz verboten. Hanfpflanzen mit einem höheren THC-Gehalt dürfen auch nicht nach Deutschland importiert werden. Es ist übrigens der EU zu verdanken, dass der Genuss von Hanf Tee überhaupt legal möglich ist. Die Bestimmungen zum legalen Anbau von Faserhanf wurden 1996 auch endlich von der Bundesregierung ratifiziert.
Da deshalb der Hanfanbau hierzulande endlich nicht mehr generell verboten ist, kannst Du Hanf Teesorten sogar aus deutschem, biologisch kontrolliertem Anbau kaufen. Die Suche lohnt sich schon deshalb, weil Du damit Landwirte unterstützt, die den Anbau von Hanpflanzen aus Leidenschaft betreiben. Doch auch, wenn Du Dir Teesorten im Ausland bestellst, solltest Du auf eine biologisch-zertifizierte Qualität achten. Nur dann ist sichergestellt, dass Rückstände von Pestiziden, Insektiziden und chemischen Düngemitteln nicht die wohltuende Cannabis Wirkung beeinträchtigen.
Es ist Dir allerdings nicht erlaubt, selbst in Deinem Garten, auf dem Balkon oder im Zimmer Hanfsamen auszusäen und zu Faserhanfpflanzen aufzuziehen. Der Anbau von Speisehanf ist genehmigungspflichtig und nur hauptgewerblichen Landwirtschaftsbetrieben auf einer strikt kontrollierten Anbaufläche bei Einhaltung strenger Auflagen gestattet.

Zubereitungsmethoden und Rezepte für Hanftee

Das Aroma des Hanftees entfaltet sich optimal, wenn Du die getrockneten, losen Blätter in heißem Wasser aufbrühst. Er duftet übrigens nicht nach Marihuana, sondern leicht blumig und kräutrig. Zur Zubereitung einer Tasse ist ein gehäufter Teelöffel der Teemischung ausreichend. Nachdem Du die Teeblatter mit heißem Wasser übergossen hast, lässt Du Deinen Tee vier bis fünf Minuten ziehen. Bei längerer Ziehzeit ist der Geschmack leicht bitter. Marihuanatee ist etwas dunkler als grüner Tee.Er schmeckt mild und besitzt eine schöne, sattgrüne Farbe. Cannabisöl Tee enthält weder Gerbstoffe noch Koffein und ist deshalb sehr gut bekömmlich. Er kann Dir begleitend zu einer Entschlackungs- oder Fastenkur empfohlen werden.
Die Tees gibt es zudem als fertige Blütentee- und Kräuterteemischungen. Besonders erfrischend schmecken sie, wenn Du sie mit Orangen oder Zitronen kombinierst. Aufgebrüht und anschließend abgekühlt eignet sich Grastee als Grundlage für Eistee und für Smoothies. Gemischt mit Himbeerblättern, Johanniskraut und Melisse eignet sich Hanftee als Schlaftrunk.
Damit die enthaltenen Cannabinoide für den Körper wirksam zu machen, brauchst Du eine zusätzliche Fettquelle. Bei der Zubereitung werden die gesunden Öle aus dem Hanf herausgelöst. Sie müssen sich jedoch an ein Fett binden können, damit sie im Körper optimal verstoffwechselt werden können.
Wenn Du Hanftee zur Linderung von Beschwerden anwenden willst, kannst Du ihn mit einem Teelöffel reinem Kokosöl und einem Schuss Pflanzenmilch trinken. Beide Zutaten musst Du bereits unmittelbar nach dem Überbrühen der Blätter mit heißem Wasser zufügen. Obwohl diese Kombination Dir zunächst gewöhnungsbedürftig erscheinen mag, lohnt sich ein Test. Du wirst feststellend, dass diese Mischung nicht mehr klar aussieht und sogar eine sättigende Wirkung besitzt.

Beim Kauf von Hanftee musst Du Dir keine Sorgen über eine berauschende Wirkung machen. Mit psychoaktivem Kiffen hat Marihuanatee keine Gemeinsamkeiten. Ganz im Gegenteil: Wegen seiner wohltuenden Inhaltsstoffe wird er sogar als Superfood vermarktet. Mittlerweile bestätigen zahlreiche Studien, dass Hanftee verschiedene Symptome und Erkrankungen lindern kann. Es ist Dir zudem ohne großen Aufwand möglich, Dir einen heilsamen Hanf Tee aufzubrühen. Falls Du frische Hanfpflanzen verwendest, musst Du die optimale Dosierung selbst durch Ausprobieren herausfinden. Bei getrockneten Teeblättern ist ein Teelöffel pro Tasse ausreichend. Als Anfänger solltest Du Dich an diese Dosierung halten, später kannst Du variieren.

Speak another language? No problem: de en es fr it nl pl pt sv da

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *