Hanf Liquid | Das müssen Sie wissen !

Du kennst das. Es war ein anstrengender Tag. Du kommst nach Hause, setzt oder legst Dich auf Deine Couch. Und zur Entspannung willst Du dann erst einmal eine dampfen bzw rauchen. Dein Mittel der Wahl hier zu. Die E-Zigarette. Du hast schon viele verschiedene Tabak Geschmacksrichtungen ausprobiert. Doch wie wäre es mal mit etwas Neuem? Wenn Du ein passionierter Liebhaber der E-Zigarette bist, dann wäre vielleicht auch CBD Liquid bzw. E-Liquid. Warum nicht beim Dampfen auch noch gesundheitliche Vorteile herausholen? Denn auch beim Rauchen kannst du das wertvolle Cannabidiol aufnehmen, dem wiederum eine heilende Wirkung nachempfunden wird. Klingt interessant oder? Dieses Thema wird auch immer öfters in wissenschaftlichen und medizinischen Publikationen und in Test(s) thematisiert. Wenn Du nun neugierig geworden bist, dann lies den folgenden Artikel aufmerksam durch. Welche Erfahrungen mit dem CBD Liquid oder auch E-Liquid bereits gemacht wurden, haben wir in einem Test analysiert und für Dich zusammen gefasst.


Was ist Cannabidiol kurz CBD eigentlich?

Also ganz kurz für Dich erklärt:
Cannabidiol (CBD) gehört neben dem all seits bekannten Tetrahydrocannabinol (THC) gehört zu den zwei sehr wichtigen Bestandteile der Cannabispflanze. Das "high" machende THC findet sich hauptsächlich in den Blüten der Pflanze sowie in den dort umliegenden Blättern. CBD steckt größtenteils im Rest der Pflanze und wird daraus auch folglich entnommen. Wenn Du dann letzten Endes CBD, in Form von dampfen oder rauchen konsumierst, werden die Cannabinoid Rezeptoren in Deinem Körper aktiviert.

CBD Liquid bzw. E-Liquid illegal oder legal?

So. Nun weißt Du schon mal was diese CBD eigentlich ist. Kurz zum Verständnis. Anders als THC ist CBD in Deutschland nicht illegal, weshalb Du Liquid und E-Liquid legal erwerben kannst. Rechtliche Konsequenzen musst Du also nicht fürchten. Wobei das bei der doch sehr rückschritlichen Drogenpolitik der Bundesrepublik gut hätte sein können. Aber hier können wir Dich beruhigen. Mach Dir also keine Sorgen.
Doch nun willst Du natürlich wissen, was jetzt diese gesundheitlich fördernde Wirkung sein soll? Was genau bedeutet das denn?
Na ja. Wie gesagt. Die Liquids sind nicht illegal und nicht vom Betäubungsmittelgesetz betroffen allerdings werden Behandlungen oder Therapien, die mit CBD durchgeführt werden, immer noch nicht wirklich ernst genommen. Das ist natürlich sehr traurig, besonders für die betroffenen Patientinnen und Patienten. Und das obwohl es schon seit längerer Zeit im Bereich der Medizin und Wissenschaft bekannt ist, dass CBD durch aus eine gesundheitlich fördernde Wirkung hat. Ob nun in Form von Öl oder Liquid bzw. E-Liquid beim dampfen und rauchen. Die gesundheitlich fördernde Wirkung ist hier nicht abzusprechen. Allerdings wirst Du darüber wahrscheinlich noch nichts gelesen oder gehört haben. Dies liegt zu einem an der wie bereits erwähnten, sehr rückschrittlichen Drogenpolitik der Bundesrepublik, das Festhalten an alten Mythen und Dogmen und zum Großteil an dem Irrglauben in der Bevölkerung, Cannbisprodukte wären gefährlich oder ein Art Einstiegsdroge, obwohl die Einstiegsdrogentheorie in der Wissenschaft schon seit Jahrzehnten als absolut haltlos gilt. Aber genug vom Politischen. Das wäre ein Thema für ein ganzes Buch. Betrachten wir nun die gesundheitlich fördernde Wirkung von CBD.

Wirkung von CBD Liquid und E-Liquids

Also wenn es konkret um Liquids geht, also um das Rauchen oder Dampfen eines gewissen Stoffes, ist das erst einmal in Gesundheitsbranche nicht so gern gesehen. Wenn es spezifisch um das Rauchen bzw. Dampfen geht, ist die Faktenlage noch nicht allzu groß. Allerdings gibt es bereits auch hierzu schon wissenschaftliche und medizinischen Studien. Außerdem kann man davon ausgehen, dass die Wirkung eines CBD Liquid oder E-Liquid, dem von CBD Öl ziemlich ähnelt. Hier gibt es schon mehrere Untersuchen, die durchgeführt worden sind. Doch was ist nun also die Wirkung von CBD?
Dem CBD wird zum einen eine generell und allgemeine Schmerzlinderung zugeschrieben. Dies kann natürlich bei chronischen Schmerzen sehr hilfreich sein und wie eine Art Erlösung erscheinen. Beispiele hier für sind Gliederschmerzen oder Migräne.
Des Weiteren soll CBD ebenfalls bei einem in der Bevölkerung sehr verbreiteten Krankheitsbild abhilfe haben. Und zwar bei Angst- und Schlafstörungen. Diese sind wie bereits erwähnt, weit verbreitet. Neben der klassischen Psychotherapie, kann das CBD auch hier unterstützend wirken. Das dürfte sicherlich für viele eine Erleichterung sein. Nun sollte es eben auch etwas bekanntes sein.
Eine weitere positive Wirkung von CBD ist die Unterstützung bei Krankheiten, die dafür bekannt sind, sich gerne zu entzünden. Ein Beispiel hier für ist Rheuma.
Eine andere durch aus nennenswerte Wirkung ist die Linderung von Wechseljahrs-/Regelbeschwerden. Außerdem wirkt das CBD der psychoaktiven Wirkung des THC entgegen.
Und last but not least wäre da, dass der Konsum eine bessere Stimmung und Laune produziert. Gerade für Menschen, die an einer Depression oder depressiven Verstimmung leiden, wäre das sehr hilfreich.
Wie du siehst, gibt es einige Beispiele für die positive Wirkung von CBD. Die meisten bekannten und positiven Wirkungen, stützen sich hier bei auf Erfahrungen anderer Konsumentinnen und Konsumenten. Wenn Du dich einmal weiter im Internet umschaust, wirst Du noch weiter positive Beispiele, für die Wirkung von CBD finden.
Doch nun willst Du auch sicherlich etwas mehr über das Rauchen von Liquid bzw. E-Liquid erfahren.

Der Unterschied zwischen E-Zigarette und einem Vaporizer

Den Unterschied kennst Du bestimmt schon. Aber hier sei es noch einmal kurz angesprochen.
Bei einer E-Zigarette kann bei viele Modellen der Output dosiert werden. Hier bei geht es aber weniger um die Temperatur als das beim Vaporizer. In einer handelsüblichen E-Zigarette befindet sich in der Regel ein kleiner Tank, der mit Liquids gefüllt wird. Durch ein Heizelement, oft eine Heizspirale, wird die Flüssigkeit nun erhitzt und der Dampf abgeben.
Wenn Dir der Geschmack von Hanf einfach gefällt, solltest Du das Liquid besser vapen. Sprich, Du solltest einen Vaporizer verwenden. Wasser und Pflanzenöl haben hier beispielsweise nichts zu suchen. Bei einem Vaporizer werden die Pflanzenteile auf Temperatur gebracht bis wiederum die Inhaltsstoffe verdampfen. Die Temperatur kann hier bei eingestellt werden, denn die verschiedenen Wirkstoffe haben eben auch verschiedene Siedetemperaturen.
Nun bist Du bestens informiert, doch wo kannst Du nun die Liquids kaufen oder bestellen? In der Apotheke wirst Du es nicht finden. Unsere Kaufempfehlung findest Du weiter unten beim Fazit.

Kurz noch einmal zusammengefasst:
CBD ist ein Teil der Cannabispflanze und ist in Deutschland nicht illegal. Innerhalb der gesamten EU eigentlich nicht, allerdings kann es hier zu länderspezifischen Abweichungen des EU-Rechts kommen. In Österreich gilt es zum Beispiel als Nahrungsergänzungsmittel. Wenn Du dir also noch unsicher bist, informiere Dich vorher über die Gesetzeslage in Deinem Land. Aber für Deutschland kann man Entwarnung geben.
Des Weiteren hast Du die positive Wirkung von CBD kennengelernt. Also kannst Du neben dem genüsslichen und entspannenden rauchen, auch noch etwas für Deine Gesundheit tun. Toll oder?
Zum Schluß erhälst Du hier noch unsere Kaufempfehlung

Kaufempfehlung

Kaufen und bestelle die CBD Liquid und E-Liquids nur bei einem vertrauensvollen Händler erwerben. Halte Dich an Händler innerhalb der EU und bestelle nicht bei irgendwelchen Chinahändlern. Die in der EU ansässigen Händler müssen viel strenge Richtlinien und sich an die europäischen Standards halten. So kannst Du sicher sein, immer ein gutes Produkt zu erhalten. Und darauf solltest Du wert legen. Denn Die Liquids sind etwas kostspieliger und Du willst ja nicht unnötig viel Geld, für ein Produkt von mangelhafter Qualität ausgeben.

Speak another language? No problem: de en es fr it nl pl pt sv da