Cannabisöl gegen Multiple Sklerose ▷ Könnte es wirksam sein?

In Deutschland sind heute rund 200,000 Menschen von Multipler Sklerose, kurz MS, betroffen. Dabei handelt es sich um eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems, die Sehnerven, Gehirn und Rückenmark befallen kann. Der Krankheitsverlauf kann durch Sehschwäche, Muskelschwäche und Lähmungen gekennzeichnet, die in der Regel in Schüben auftreten und oft von erheblichen Schmerzen begleitet werden. Cannabisöl wird heute als alternative Behandlungsmethode getestet und hat bereits bei vielen Patienten ausgezeichnete Erfolge erzielen können.

So kann CBD bei Multipler Sklerose helfen

CBD nimmt keinen Einfluss auf die Ursachen von Multipler Sklerose, kann jedoch dazu beitragen, die Symptome zu lindern und somit die Lebensqualität des Patienten zu steigern. MS ist eine Krankheit, die sich durch die Vielseitigkeit der Symptome auszeichnet. CBD Öl ist in seiner Wirkungsweise ebenfalls vielseitig unk kann dem MS Patienten daher auf unterschiedliche Weise helfen. Die entzündungshemmende und schmerzstillende Funktion von CBD kann bei MS viel Erleichterung schaffen. Ähnlich wie bei einer Behandlung mit Cannabisöl Arthritis können auch bei MS die Schmerzen weitgehend gemindert werden. Erfahrungsberichte zeigen, dass MS Patienten durch die Einnahme von CBD Öl die Dosierung von starken Schmerzmitteln mit zahlreichen Nebenwirkungen wesentlich vermindern konnten.

Entzündungshemmende Wirkung von CBD gegen Multiple Sklerose

Die Forschung geht heute davon aus, dass die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD ausgezeichnet gegen MS wirken können. Die Krankheitsschübe werden heute mit starken entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. Doch auch CBD ist in der Lage, Entzündungen tief im Gewebe des Körpers zu verringern. Der große Vorteil von diesem Behandlungsansatz besteht darin, das CBD auch bei einem Einsatz über einen langen Zeitraum vollkommen ohne Nebenwirkungen bleibt. Werden die Entzündungen eingedämmt, so kommt es zu einer Minderung der Symptome und der akute Schub der Krankheit kann kontrolliert werden. Die Behandlung von Multipler Sklerose mit CBD ist heute noch experimentell und wird von der Schulmedizin kaum eingesetzt. Doch ist CBD frei von Rauschmitteln, da es den psychoaktiven Wirkstoff THS nicht enthält. Aus diesem Grund kann man das Mittel in der Apotheke oder online vollkommen legal erwerben und selbst ausprobieren, wie eine Behandlung mit diesem pflanzlichen Mittel bei der eigenen MS Therapie unterstützen kann. Seit einer Änderung in der Gesetzgebung im Jahr 2017 ist es jedoch heute auch möglich, in Fällen von schweren Erkrankungen wie MS Cannabisöl auf Rezept zu erhalten.

CBD zu erhöhtem Wohlbefinden bei MS

Viele weitere Symptome von MS können möglicherweise durch die Einnahme von CBD kontrolliert werden. Alle Nutzer von CBD berichten stets über eine allgemeine Entspannung, die auch besonders MS Patienten zu Gute kommen kann. Die Krankheit bringt wegen der Schwere der Symptome bei der großen Mehrzahl der Patienten auch psychische Probleme mit sich. Angstzustände und Depressionen sind nicht selten. Schon einige Tropfen CBD Öl am Morgen können dem MS Patienten dabei helfen, die Angst besser zu kontrollieren und sich zu entspannen. Auf die gleiche Weise können auch Schlafstörungen verbessert werden, die bei Multipler Sklerose oft zu beobachten sind. Etliche Patienten haben die Erfahrung gemacht, dass es ihnen durch die Einnahme von CBD Öl möglich war, Medikamente gegen Depression niedriger zu dosieren oder sogar vollkommen abzusetzen. Auf diese Weise können MS Patienten durch die Einnahme von CBD Öl ihre Lebensqualität erheblich verbessern und außerdem in vielen Fällen auf Medikamente verzichten, die schädliche Nebenwirkungen nach sich ziehen können. Viele Experten sind heute davon überzeugt, dass CBS dank seiner Vielseitigkeit eine ausgezeichnet Möglichkeit ist, die vielschichtigen Symptome einer schweren Erkrankung wie Multiple Sklerose zu behandeln.

CBD - eine Hoffnung bei der Therapie schwerer Erkrankungen

Seitdem Cannabidiol erforscht wird, konnten in Testserien verschiedene mögliche Einsatzformen für das Pflanzenöl gefunden werden. Neben MS gehören dazu auch andere schwere Erkrankungen wie beispielsweise Morbus Crohn. Es kann auch angenommen werden, das Cannabisöl Asthma Anfällen entegenwirken kann. Die Verkrampfung des bronchialen Apparates kann durch die krampflösende Wirkung von CBS aufgehoben werden, so dass Anfälle gemindert oder sogar vermieden werden könnten.
Heute gibt es auch Studien, die darauf hindeuten, dass Cannabisöl Autismus helfen kann. In US Today wurde im Jahr 2017 eine Studie veröffentlich, die von einem israelischen Arzt vorgenommen wurde. Es geht daraus hervor, dass bei Kindern mit Autismus in vielen Fällen die Verhaltensausbrüche kontrolliert werden konnten und Kommunikationsprobleme, sowie Angstzustände gemindert wurden.
Auch bei zahlreichen anderen Krankheiten gibt es heute Indikatoren, dass CBD schon in geringer Dosierung gute Erfolge erzielen kann. Dabei gilt es zu beachten, dass CBD Öl frei von THS ist.

CBD bei Multipler Sklerose richtig dosieren

Die Dosierung von CBD ist eine individuelle Angelegenheit und es empfiehlt sich, dass der Patient mit einer niedrigen Dosis beginnt und die Menge allmählich steigert, bis die gewünschte Wirkung erzielt werden kann. Nicht jeder Patient reagiert gleich auf CBD und auch nicht jedes Produkt weist die gleiche Konzentration auf. In der Regel empfehlen Experten, gegen MS täglich 25 mg CBD einzunehmen. Diese Dosierung hat sich bei vielen Pateinten als ausreichend erwiesen. Bei besonders starken Symptomen kann die Dosis jedoch auch erhöht werden, bis sich die Symptome abschwächen. Bis heute sind keine Folgen von einer Überdosierung des Mittels bekannt, so dass man selbst recht risikofrei mit der Dosis experimentieren kann. Neben CBD Öl sind auch Tabletten und andere Darreichungsformen von CBD erhältlich. Man sollte sich für die Einnahmeweise entscheiden, die man selbst am angenehmsten empfindet.

Wer heute an Multipler Sklerose leidet, sucht oft nach einer Behandlung, mit der die Symptome erträglich werden können, so dass sich die Lebensqualität verbessert. Forschungsreihen sowie die Erfahrungen von unterschiedlichen Patienten deuten an, dass CBD eine sehr gute Behandlung gegen die Symptome bei MS darstellen kann. Multiple Sklerose wird auch als die Krankheit der vielen Gesichter genannt, da sie sich von Sehstörungen bis zu Lähmungserscheinungen in sehr vielen verschiedenen Formen äußern kann. CBD ist ein Mittel, das über das Endocannabinoid-System des Körpers wirkt, in dem viele körpereigene Funktionen gesteuert werden. Aus diesem Grund kann die Wirkungsweise des Mittels sehr vielfältig sein und scheint daher ausgezeichnet zur Behandlung von MS geeignet. CBD ist kein Rauschmittel, da es nicht über die Komponente THS verfügt. Auch sind keine schwerwiegenden Nebenwirkungen bekannt.

Speak another language? No problem: de en es fr it nl pl pt sv da