Cannabisöl für Tiere | Das müssen Sie wissen !

Schmerzen sind für niemanden schön. Es bedarf einer Entspannungsphase, um sie erträglich zu machen. Dies steht natürlich den Tieren ebenso zu wie dem Menschen. CBD Produkte ebenso wie Cannabisol für Tiere ist daher empfehlenswert.

Denn wir lieben unsere Tiere einfach

Unsere Haustiere stehen uns heutzutage wesentlich näher als noch vor 20 Jahren. Sie sind mehr - sie sind Familienmitglieder. Dabei ist es unerheblich, ob es sich bei dem Tier um einen Hund, eine Katze oder ein Pferd handelt. Und genau deshalb liegt uns das Wohlergehen der Tiere auch so sehr am Herzen.

Wie kann ein Einfluß durch diese Präparate aussehen?

Es steht außer Frage, dass die Wirkung von Cannabisöl für Tiere von der eigentlichen Erkrankung abhängig ist. Grundsätzlich können sich bei einer Anwendung folgende Wirkungsweisen einstellen:

  • Das allgemeine Wohlbefinden erhöht sich.

  • Das Immunsystem wird gestärkt.

  • Sämtliche Heilungsprozesse werden unterstützt.

  • Die Funktionen von Herz-Kreislauf und der Verdauung verbessern sich.

  • Das Erscheinungsbild von Arthritis, aber auch von Entzündungen verbessert sich.

  • Die Haut sowie die Behaarung erhalten ein besseres Aussehen.

  • Husten und andere Atemwegserkrankungen erfahren eine Linderung.

  • Das Nervensystem harmonisiert sich.

Warum wirken CBD Produkte im Test auch am Tier?

Dieses Haustier gehört zu den Säugetieren. Diese verfügen über ein so genanntes ECS (Endocannabinoid-System). Es aktiviert sich, wird dem Kreislauf CBD in Form von Öl angeboten. Das ECS steht in direkter Verbindung mit der Psyche, was letztlich zur Entspannung bei Schmerzsyndromen aller Art führen kann. Diese Wirkungsweise kommt nicht von ungefähr. Denn der Organismus ist grundsätzlich auch alleine in der Lage, Cannabinoide selbst zu produzieren. Jedoch ist die Menge in den meisten Fällen nicht groß genug, um eine akute, starke Schmerzsituation vollständig zu entschärfen. Auch kann es passieren, dass die körpereigene Produktion stagniert. Die unterstützende Gabe kann somit die eigentliche Funktion am Laufen halten.

Welche Anwendungsformen sind möglich?

Folgende Präparate können im Internet bestellt werden:
Die Verabreichung als Tee ist beim Tier eher selten, kann aber durchaus durchgeführt werden. Denkbar wäre beispielsweise die Darreichung mit Trockenfutter, sodass eine Aufnahme gewährleistet ist.
Das Cannabisöl kann über die Haut aufgenommen werden.
Zigaretten kommen bei Tieren aus verständlichen Gründen nicht in Frage.
Die Blüten können ähnlich wie der Tee dem Futter beigemischt werden.


Cannabisöl für Tiere ist insbesondere im Bereich der Schmerztherapie eine nicht zu unterschätzende Maßnahme. Es wirkt sicher und zuverlässig aufgrund der psychischen Wirkungskomponente. Die Dosierung sollte vorsichtig vorgenommen werden. Ist eine Erhöhung notwendig, sollte diese in kleinen Schritten vorgenommen werden. Selbiges gilt für das Reduzieren der Dosis. Grundsätzlich ist es vorteilhaft, wenn der Einsatz dieser Therapieform ausschließlich unter Begleitung eines versierten, dem Thema gegenüber aufgeschlossenen Tierarztes stattfindet.
Doch auch unter Begleitung eines Tierarztes stellt man sich an diesem Punkt die Frage: Wo erhalte ich meine Produkte? Welches Produkt ist auch wirklich "sicher"? Wer mit dem Tierarzt zusammenarbeitet, kann sich sicher sein, dass dieser entsprechende Bezugsquellen prarat hält.

Speak another language? No problem: de en es fr it nl pl pt sv da