Cannabisöl Arthritis ▷ Könnte es wirksam sein?

Immer mehr Artikel sind zu finden, in denen von einer Anwendung von Cannabisöl bei Arthritis berichtet wird. Kann man ihnen glauben, so ist die Erfolgsquote gar nicht einmal so schlecht. Auch wenn es nicht zur Heilung kommt, so ist auf jeden Fall eine starke Linderung zu verzeichnen. Da fragt man sich doch, wie es zu einem so guten Erfolg, abseits der Schulmedizin, kommen kann.

Wie kann Cannabisöl Arthritis beeinflussen?

Um diese Frage beantworten zu können, ist es notwendig, sich kurz mit dem Erkrankungsbild einer Arthritis und deren Folgeerscheinungen auseinanderzusetzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Erkrankungen handelt es sich bei einer Arthritis um einen systemischen Befall des Organismus. Zunächst wird das Bindegewebe zerstört. Bei einer weit fortgeschrittenen Arthritis wird in Folge das Knochengewebe angegriffen und stark verformt. Es entsteht ein sehr vielfältiges Symptomenbild, das mit einem starken Schmerzempfinden und zum Teil starken Bewegungseinschränkungen einhergeht. Es wird 100 verschiedenen Formen unterschiedlicher Ausprägung ausgegangen.
Der Grund nun für einen so guten Erfolg zur Linderung dieses Symptomenkomplexes liegt in der Tatsache, dass sich im Gelenkgewebe von Arthritis-Patienten ganz besonders viele CB2-Rezeptoren befinden. Somit ist es bei jeder Gelenkentzündung, bei Arthritis einzusetzen. Dies erklärt, warum Cannabisöl für Kinder und Cannabisöl für Tiere ebenso ein überzeugende Wirkung zeigt.
Ein anderer Ansatzpunkt der Forschung ist die Wiederherstellung von Nervenzellen und beschädigter Gelenke. Aus einer kanadischen Studie ist ersichtlich, dass es sich um die nicht-psychoaktiven Inhaltsstoffe handelt, die für diese Erfolge zuständig sind. Allerdings konnte dieser Erfolg bisher nur im Labor verzeichnet werden. Ob es sich in Natura tatsächlich auch so abspielt wie unter Laborbedingungen, ist bisher noch nicht wissenschaftlich untermauert.
Wie ist mit der Angst umzugehen?
Viele Arthritis-Patienten werden beim Fortschreiten der Erkrankung und der damit einhergehenden Bewegungseinschränkungen von einer unbestimmten Angst befallen. Dies ist nicht verwunderlich, da doch der Alltag mit steigender Behinderung immer schwerer zu bewältigen ist. In der herkömmlichen Therapie werden an diesem Punkt Schmerzmittel und Entzündungshemmer eingesetzt. Wie wir wissen, mit nur mäßigem Erfolg. Dies führt zu einer Steigerung der täglichen Dosierung und somit zu starken Nebenwirkungen eben dieser Präparate. Diese Vorgehensweise ist sowohl bei Arthritis als auch bei rheumatoider Arthritis zu verzeichnen. Cannabisöl ist eine gute Alternative, da es sowohl gegen die Entzündung als auch gegen die Schmerzen Wirkung zeigt. Für die Angst, die sich steigern kann, wird nur selten ein allopathisches Präparat gegeben. Doch wie ist das Cannabisöl gegen Depressionen zu erklären? Denn eines ist sicher: Auch bei dieser Erscheinung sind es die Nervenzellen und Neurotransmitter, die betroffen sind, die Informationen korrekt weiterzuleiten. Da Cannabisöl Nervenzellen zu regenerieren scheint, erneuern auch diese Nervenstränge unter Anwendung des Präparates. Cannabisöl gegen Angst ist also eine zutreffende Anwendungsoption.
Oftmals ist ein erhöhter Blutdruck bei Arthritispatienten zu verzeichnen. Auch dieser wird unter der Anwendung von Cannabisöl harmonisiert. Cannabisöl gegen Bluthochdruck ist damit zu erklären, dass sich die Gefäße unter seiner Einwirkung erweitern. Dadurch kann das Blut besser fließen und der Druck sinkt. Ein weiterer Effekt ist der Temperaturabfall des Organismus um circa 0,5 Grad. Für den Organismus ist dies einem Stressabbau gleichzusetzen.


Fassen wir zusammen: Cannabisöl ist bei Arthritis als Schmerzmittel und Entzündungshemmer gleichermaßen einsetzbar. Als wirkungsvoller Nebeneffekt wird der Blutdruck abgesenkt und die Nervenbahnen harmonisiert. Letzteres führt zum Abmildern der Angstzustände, die bei einer fortschreitenden Arthritis entstehen können.
Es lohnt sich, sich bei seinem behandelnden Arzt über die mediznische Anwendung von kontrolliertem Cannabisöl zu informieren. Ist die Übernahme der Kosten nicht über die Krankenkasse möglich, besteht die Option, entsprechende Präparate im Internet legal erstehen zu können. Es lohnt sich auf jeden Fall, diese Option in Betracht zu ziehen und einen Versuch zur Linderung sämtlicher Symptome einer Arthritis in Angriff zu nehmen. Die positive Wirkung wird eine willkommene Folge dieses Versuches sein.

Speak another language? No problem: de en es fr it nl pl pt sv da